«Crec que no és cap bogeria pensar que Jo confesso podria estar en aquelles llistes que de tant en tant es fan on es recullen les millors novel·les de la història.» Jordi1973, Tot és una mentida

Werke » Essay » El sentit de la ficció (Die Bedeutung der Fiktion)

El sentit de la ficció (Die Bedeutung der Fiktion)

El sentit de la ficció (Die Bedeutung der Fiktion)

Ed. Proa. Barcelona, 1999

Eine selbst für den Autor überraschende Reflexion über den Schaffensprozess.

Verwandte inhalte

Jaume Cabré


Diplom-Philologe (Katalanistik) an der Universitat de Barcelona, beurlaubter Gymnasiallehrer. Mitglied der philologischen Abteilung (Secció Filològica) des Instituts für Katalanische Studien (Institut d'Estudis Catalans).

Mehr

Andere werke

/L'home de Sau
+
/La teranyina
+
/Faules de mal desar
+
Was haben ein Rechtsanwalt und ein Drehbuchverfasser gemeinsam? Dass beide von Konflikten leben.

Und worin unterscheiden sie sich? Der Drehbuchverfasser sieht zu, dass er eine Lösung findet.
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+