«Senyoria és una novel·la d’intriga trepidant, una obra que gira al voltant de la llei i de la justícia humanes, una narració molt ben construïda, d’estructura impecable, amb uns personatges tan versemblants que no semblen ficticis.» Maria Roser Trilla, Pen Català

Werke » Roman

Jo confesso (Das Schweigen des Sammlers)
+

Jo confesso (Das Schweigen des Sammlers)

Edicions Proa. Col·lecció Biblioteca A Tot Vent 559. Barcelona, 2011

Das Schweigen des Sammlers ist ein Roman über Romane, der Liebesbrief eines bedingungslos Liebenden, eines Menschen, der sich schuldig fühlt am gewaltsamen Tod eines anderen und der den schrecklichen Verlauf nicht versteht, den die Geschichte der westlichen Welt genommen hat. Es ist ein Roman über die Seele Europas, wie es uns gegeben wurde und wir es zukünftigen Generationen weitergeben.

übersetzt in 20 sprachen
Les veus del Pamano (Die Stimmen des Flusses)
+

Les veus del Pamano (Die Stimmen des Flusses)

Ed. Proa. Barcelona, 2004

Was ursprünglich als Roman über Lehrer geplant war, wurde zur Geschichte einer monumentalen Rache, bei der der "maquis" (spanische Widerstandsbewegung, auch Synonym für Widerstand, Widerstandskämpfer und Widerstandsgruppen), die Landschaft der Pyrenäen, Francos Diktatur, die wirtschaftlichen Interessen, der Vatikan, eine Katze und die menschlichen Leidenschaften eine zentrale Rolle spielen.

übersetzt in 15 sprachen
L'ombra de l'eunuc (Der Schatten des Eunuchen)
+

L'ombra de l'eunuc (Der Schatten des Eunuchen)

Ed. Proa. Barcelona, 1996

Alban Berg erzählte es in seinem Konzert für Violine und Orchester, Jaume Cabré sagt es in diesem Roman.

übersetzt in 8 sprachen
Senyoria (Senyoria)
+

Senyoria (Senyoria)

Ed. Proa, Barcelona, 1991

Der erbitterte Machtkampf im Barcelona des 18. Jahrhunderts fordert zahlreiche Opfer, von denen manche unschuldiger sind als andere.

übersetzt in 11 sprachen
Fra Junoy o l'agonia dels sons (Frater Junoy oder die Agonie der Töne)
+

Fra Junoy o l'agonia dels sons (Frater Junoy oder die Agonie der Töne)

Ed. 62, B. 1984. Ed. Proa, B. 1998

Als der Klosterbruder, Organist von St. Aniol, zur Strafe als Beichtvater der Nonnen ins Kloster La Ràpita versetzt wird, fangen die Probleme erst richtig an.

übersetzt in 2 sprachen
La teranyina (Das Spinnennetz)
+

La teranyina (Das Spinnennetz)

Ed. Proa, Barcelona, 1984

Das industrielle Katalonien zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die Machtkämpfe innerhalb einer Industriellenfamilie vor dem geschichtlichen Hintergrund der "Tragischen Woche".

übersetzt in 2 sprachen
El llibre de Feixes (Das Buch über Feixes)
+

El llibre de Feixes (Das Buch über Feixes)

Ed. Proa. Barcelona, 1996

Diese Ausgabe ist ein Geschenk des Verlegers, der beschlossen hatte, Das Spinnennetz, Frater Junoy oder die Agonie der Töne und Luvowki oder die Unvernunft in einem einzigen Band herauszugeben, um zu verdeutlichen, dass die drei Bücher den so genannten "Feixes-Zyklus" bilden.

Carn d'olla (Fleischeintopf)
+

Carn d'olla (Fleischeintopf)

Ed. Moll. Mallorca, 1978. Ed. Proa, B 1999

Was kann man von einer Protagonistin erwarten, die Barringa Barranga heißt? Sie ist eine Frau, sich vor langer Zeit, als sie in den Ruhestand ging, angewöhnte, an Arbequina-Oliven zu knabbern. Wir befinden uns in Barcelona, im Sant Antonio-Viertel zu einer Zeit, in der man noch ein 'Leben auf der Straße' führen konnte.

Galceran, l'heroi de la guerra negra (Galceran, der Held des schwarzen Krieges)
+

Galceran, l'heroi de la guerra negra (Galceran, der Held des schwarzen Krieges)

Ed. Laia, 1978. Ed. Proa, Barcelona 1990

Der mythische Räuber, wegen seiner Aggressivität sowie seines militärischen Geschicks von den einen gefürchtet, von den anderen verehrt, kann niemandem erklären, dass er eigentlich nur zutiefst verängstigt ist.

Jaume Cabré


Diplom-Philologe (Katalanistik) an der Universitat de Barcelona, beurlaubter Gymnasiallehrer. Mitglied der philologischen Abteilung (Secció Filològica) des Instituts für Katalanische Studien (Institut d'Estudis Catalans).

Mehr

Andere werke

/La història que en Roc Pons no coneixia
+
/Les incerteses
+
/La matèria de l'esperit
+
Wahrheit in der Kunst ist nicht das, woran der Künstler glaubt, noch sein Wertesystem oder seine Meinungen, sondern jener Teil seines Werkes, der den Leser möglicherweise unwissentlich verwandelt
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+
 
+